Über uns

Wir erforschen neue Formen der Theaterkritik. 

Wir berichten über die freie Theaterszene in NRW. 

Wir fördern Nachwuchskritiker:innen. 

Wir experimentieren mit Podcasts, Social Media und Video. 

Wir verbinden Journalist:innen, Künstler:innen und Publikum.

Pressespiegel

https://www.stadtrevue.de/archiv/artikelarchiv/07133-der-kritiker-als-kunstrichter-ist-ueberholt/


Team

Dorothea Marcus aus Köln ist Kulturjournalistin, Radioautorin und Theaterkritikerin und arbeitet u.a. für DLF, WDR, Theater Heutenachtkritik.de. Sie moderiert kulturpolitische Podiumsdiskussionen und hat Lehraufträge an der Universität und Deutschen Sporthochschule Köln, war und ist Mitglied diverser Theaterjurys.


Sina-Marie Schneller ist Co-Leiterin des FAVORITEN Theaterfestivals, Gestalterin der Initiative Cheers for Fears, Produktionsleiterin, Moderatorin und Dozentin. Als Vorstandsmitglied des Landesbüros freie darstellende Künste NRW initiierte sie Kritik-gestalten.de, um das Zusammengreifen von Kulturjournalismus und Freier Theaterszene zu bearbeiten.


Melis Içten Expertise: Postkolonialismus & postkoloniale Literatur – Job: Social Media Redakteurin – Interessen: Rassismustheorie, Feminismus und Mehrsprachigkeit – Theaterwunsch: Endlich mal ein Stück nur mit Katzen! – Geheimes Faible: Das Sprechen vor der Kamera. – Guilty Pleasure: Deutschrap


Sascha Westphal lebt in Dortmund und beobachtet von dort aus die Kultur- und Theaterszene in NRW. Als freiberuflicher Film- und Theaterkritiker schreibt er u.a. für nachtkritik.de, Theater der Zeit, epd Film und das Magazin kultur.west. Er ist Juror des Berliner Theatertreffens.


Elisabeth Luft lebt und arbeitet in Köln als freie Autorin und Theaterkritikerin, u.a. für den WDR. Sie studierte Germanistik und Medienkulturwissenschaften in Köln und Theaterwissenschaft in München. Sie ist auf der Suche nach neuen Formen des Kulturjournalismus.


Corina Hofner und Mia Hofner greifen einander unter die Arme, wo sie können (und stellen einander auch mal ein Beinchen). Sie beschäftigen sich primär mit Wörtern, Körpern, Bühnen und sonstigen Untergründen.


Nele Beckmann (29) lebt in Köln und arbeitet in verschiedensten Kontexten mit Theater und Text. Seit 2017 ist sie freie Theaterpädagogin der LAG Spiel und Theater NRW. Ihren
Schreibmuskel trainiert sie im Masterstudiengang „Professionelles
Schreiben“
an der Universität zu Köln und dem Verfassen von Theaterskripten. Journalistisch getextet hat sie auch für choices, FIDENA und die Ruhr Nachrichten.


Sarah Weidner (22) studiert zur Zeit Medien- und Kulturwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Sie interessiert sich seit ihrer Jugend sowohl für das Theater als Spielerin als auch im Publikum. Im Kinder-und Jugendlabor ist sie Teil des Nachwuchses bei Kritik-gestalten.de.


Sarah Heppekausen
Jahrgang 1978, lebt und arbeitet im Ruhrgebiet als freie Autorin und Theater- und Tanzkritikerin. Studierte Philosophie, Theaterwissenschaft und Germanistik in Bochum und lehrte auch an der Ruhr-Universität Bochum. Seit 2016 leitet sie verschiedene Blogredaktionen von Theater- und Tanzfestivals.


Laura Biewald hat im Bachelor Germanistik und Anglistik studiert und verfasst ihre Masterarbeit im Fach Theaterwissenschaft. Vor ihrer Teilnahme an der Akademie für zeitgenössischen Theaterjournalismus 2019/2020 schrieb sie für die Unizeitung der HHU Düsseldorf und bloggte für das tanzhaus nrw sowie die Tanzplattform Deutschland 2018. Laura Biewald arbeitet auch als Dramaturgin, etwa bei „OHNE Time“ von Emily Welther oder als Regie- und Dramaturgieassistentin bei Marlin de Haans „Die Frau vom Meer“.


Norbert Raffelsiefen

hat in Köln Theaterwissenschaft studiert, als das Fach noch Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft hieß. In den letzten zehn Jahren hat er für verschiedene Zeitungen, darunter der Kölner Stadtanzeiger, über die Freie Szene NRW geschrieben und sitzt in der Jury für den Kölner Theaterpreis.  


Clara Werdin (*1998) studiert Angewandte Literatur- und Kulturwissenschaften, Soziologie und Journalistik in Dortmund. Sie ist Teil der Redaktion vom kaffeeundkippen.magazin und arbeitete 2019 und 2021 für den Stücke-Blog, der die Mülheimer Theatertage begleitet. Nun ist sie außerdem im Social Media Team von Kritik-gestalten.de. Ihre Lieblingswörter sind Pedelec, Petersilie, Plusquamperfekt und Renate. 


Marvin Wittiber wurde 1998 in Düsseldorf geboren und studiert Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität. Neben seinem Studium arbeitet er in der Film- und Medienbranche und schreibt als freier Autor u.a. regelmäßig aus dem Bereich Theater.


Hanna Kuhlmann aus Dortmund schreibt auch für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche. Die 25-jährige Sozial- und Musiktheaterpädagogin hat als Gast in der Dramaturgie der Oper Dortmund assistiert, beim Mülheimer Stücke Blog mitgearbeitet und schreibt regelmäßig auf Theater WG.


Isabelle Stier (28) lebt und arbeitet in Köln als freie Autorin und Theaterkritikerin, u.a. für den Deutschlandfunk. Sie studierte Anglistik und Medienkulturwissenschaften in Köln. Sie hat eine besondere Vorliebe für immersives Theater.


Christian Feras Kaddoura: lebt in Bochum und treibt sich in der Kulturlandschaft als freier Journalist, Kulturkritiker -enthusiast, Musiker, Performancekünstler oder Regieassistent herum. Seit 2018 studiert er Theater- und Medienwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Nachdem er verschiedene Produktionen im Schauspielhaus Dortmund betreute, ist er seit 2021 als Regieassistent im Schauspielhaus Bochum tätig. Bei Kritik-gestalten.de liebt Feras das Experimentieren mit neuen Formaten.


Sophie Emilie Beha (*1997) ist freie Journalistin. Sie spricht im Radio (WDR, DLF) und schreibt in Zeitungen (taz) und Fachmagazinen. Am liebsten über Musik, Theater und die freie Szene. Wenn Zeit übrigbleibt, umso besser: Dann widmet sie sich ihrer Geige und der Lyrik. Sie lebt in Dortmund, wo sie Musikjournalismus studiert hat. Stipendiatin der Akademie für zeitgenössischen Theaterjournalismus 2021.


Pascal Loeffler: 29 Jahre alt, lebt in Essen, kommt aus einer Arbeiterfamilie, macht seinen Master in Germanistik und Medienpraxis an der Universität Duisburg-Essen. Er schreibt professionell für seinen Arbeitgeber NRWision, aber auch Kritiken, Glossen und Kommentare z.B. für literaturkritik.de.